Frequently Asked Questions

Wie viele Interim Manager gibt es deutschlandweit?

In Deutschland gibt es ca. 8.500 Interim Manager der 1 und 2. Managementebene.

Wie lange dauert im Durchschnitt ein Interim Management Mandat?

Interim Manager Mandate haben im Durchschnitt eine Dauer von ca. 9 Monaten. Die Einsätze schwanken dabei zwischen 6 und 18 Monaten.

Sind Interim Manager fest angestellt?

Nein, ein Interim Manager ist freiberuflich tätig und arbeitet im Rahmen eines Dienstleistungsvertragsverhältnisses.

Wie lang ist die Kündigungsfrist eines Interim Managers?

Die Kündigungsfristen sind sehr variabel und liegen bei wenigen Arbeitstagen. So hat der Auftraggeber die Möglichkeit, sehr flexibel zu reagieren.

Was ist der Unterschied zwischen einem Interim Manager und einem Unternehmensberater?

In der Praxis können die Grenzen zwischen einem Beratungsmandat einer Unternehmensberatung und einem Interim Manager Mandat durchaus fließend sein. Dennoch wird per Definition streng unterschieden. Auf der einen Seite in beratende, analytisch-konzeptionelle Tätigkeiten eines Unternehmensberaters und auf der anderen Seite in operativ handelnde, verantwortlich führende Tätigkeiten eines Interim Managers.

Was ist der Unterschied zwischen Interim Management und Zeitarbeit?

Abgesehen von der Tatsache, dass Zeitarbeit im Rahmen eines festen Angestelltenverhältnisses als Arbeitnehmerüberlassung durchgeführt wird und Interim Manager freiberuflich tätig sind unterscheiden sich Verantwortungsniveau und Komplexität der Aufgaben deutlich. Ein Manager auf Zeit ist meist auf den obersten Führungsebenen im Topmanagement oder als Projektmanager tätig, während Zeitarbeitnehmer vielfach gewerbliche oder unterstützende Aufgaben übernehmen.

Was sind die Aufgabenbereiche eines Interim Managers?

Interim Manager sind in allen Managementfunktionen einsetzbar. Egal ob als Geschäftsführer, Bereichs- oder Abteilungsleiter.

Welche Berufserfahrung sollte ein Interim Manager mitbringen?

Der wesentliche Mehrwert eines Interim Managers liegt in seiner über Jahre gesammelten Erfahrung. Dazu sind 20 Jahre Berufserfahrung und davon mindestens 10 Jahre Führungserfahrung notwendig.

In welchen Situationen kann ein Interim Manager eingesetzt werden?

Die Einsatzszenarien eines Interim Managers können vielfältig sein. Häufig ist es die Überbrückung einer Vakanz, weil z.B. ein Linienmanager gekündigt hat und die Suche nach einem Nachfolger erfahrungsgemäß länger dauern kann. Des Weiteren kann ein Interim Manager beispielsweise auch die Vertretung eines länger erkrankten Mitarbeiters übernehmen oder noch nicht besetzte Positionen, die im Rahmen einer Umstrukturierung entstehen, vorübergehend besetzen. Der Einsatz eines Interim Managers vereinfacht beispielsweise Geschäftsführern, sich schnell und unkompliziert von Führungskräften zu trennen, mit deren Performance sie nicht zufrieden sind. Klassisches Einsatzgebiet eines Interim Managers sind auch Spezial-Aufgaben und Projekte, in denen Spezial Know How benötigt wird.

Welche Persönlichkeitsstruktur sollte ein Bewerber als Interim Manager mitbringen?

Ein Interim Manager muss viele Facetten haben. Zum einen muss er über großen unternehmerischen Antrieb verfügen, da er Unternehmer in eigener Sache ist. Zum anderen sollte er von einem Tag auf den anderen -sobald das Mandat startet- umfassende Fähigkeiten als Linienmanager abrufen können. Nicht zu unterschätzen sind die analytischen Fähigkeiten, sowie ein Tool-Koffer, wie ihn auch erfolgreiche Berater dabei haben, um ein Projekt erfolgreich zu führen. Darüber hinaus sind Soft-Skills wie Kommunikationsstärke, Empathie, Durchsetzungsvermögen und die häufig zitierte Hands-on Mentalität elementar und erfolgsrelevant.

Mathias_Hess_klein
Was kann ich für Sie tun?

Rufen Sie mich an:
+49 157 88065005

Turnaround
Partnermanagement
Application Management
Account- & Servicemanagement
Strategieentwicklung & Umsetzung

claim